Gesundheit | Coronavirus. Besteht Gefahr für Haustiere?

März 13, 2020

Gesundheit | Coronavirus. Besteht Gefahr für Haustiere?

Foto | pixabay

Grafik | WHO - world Health organisation

Originalartikel | Bollerkopp

Grafik zum Thema Corona-Virus bei Haustieren möglich?

Coronavirus, eine Gefahr auch für Hunde? | Die Medien überschlagen sich derzeit mit neuen Infos über das Coronavirus, offziell als CoVid19 bekannt, es vergeht kaum eine Stunde in der wir nicht neue Zahlen und Erkenntnisse präsentiert bekommen.

Dabei geht es ausschließlich um die Viruserkrankung beim Menschen, aber wir fragen uns natürlich, ob und wie es sich auch auf unsere Hunde übertragen kann.

Was heißt Corona beim Hund? | Coronaviren sind schon lange bekannt und finden sich bei verschiedenen Erkrankungen, wie z.B. auch bei Durchfällen, die den Hund betreffen. Hier muss man allerdings klar unterscheiden, denn Corona ist nicht Corona! Sollte man also einen Befund einer Kotprobe des Hundes vom Tierarzt erhalten und dieser enthält den Hinweis auf Coronaviren, ist es kein Grund in Panik auszubrechen. Die bereits bekannten Coronaviren bei Hunden sind zwar schlimm und können teils lebensgefährlich werden, haben aber nur im Entferntesten mit dem Coronavirus, welches die Lunge befällt und aktuell in den Medien diskutiert wird zu tun.

Das Coronavirus wie wir es aus den Medien kennen befällt wie gesagt die menschliche Lunge, ist hochgradig ansteckend und kann unter Umständen auch tödlich enden.

Fazit | Aktuell gibt es keinerlei Hinweise auf eine potentielle Gefahr des Coronavirus für unsere Hunde. Spricht man von Coronaviren bei Hunden, ist die blutige Durchfallerkrankung gemeint und nicht das Lungenleiden, für das die gefährlichen Coronaviren beim Menschen verantwortlich sind.

Solange die WHO (Weltgesundheitsorganisation) keine anderen Informationen über die Coronaepidemie und eine mögliche Übertragung von uns Menschen auf unsere Tiere gemeldet wird, brauchen wir uns dazu keine Sorgen machen.