Aktuelles | Bärlauchpesto für den Hund - selbstgemacht

März 31, 2020

Aktuelles | Bärlauchpesto für den Hund - selbstgemacht

Foto | pixabay

Es ist wieder Bärlauchzeit! Und da dieses Gewächs nicht nur schmackhaft und gesund für uns Menschen ist, gibt es ein tolles Bärlauchpesto-Rezept für unsere Hunde. Es ist blitzschnell & einfach zubereitet. Das Originalrezept und noch mehr Infos gibt es im Blog von hell&blau.

| WICHTIG | Bärlauch sollte in keinem Fall in großen Mengen an den Hund verfüttert werden, da er zu den Zwiebel- bzw. Lauchgewächsen gehört!

Foto von Bärlauchpesto für den Hund

Zutaten

  • 250ml Olivenöl 
  • 200g Bärlauch 
  • 100g Kokosflocken
  • ¼ TL Meersalz

Zubereitung

  • Bärlauch klein häckseln (Stabmixer, Thermomix) 
  • Salz und Kokosflocken zugeben und langsam das Öl eingießen, bis das Pesto für Euch die passende Konsistenz hat
  • Das Pesto in Gläser füllen, mit einem leichten Ölfilm bedecken und kühl lagern
Das Pesto ist bis zu 6 Monaten haltbar.
Reicht also den ganzen Sommer lang und kann immer kurweise über einen Zeitraum von 2-4 Wochen verfüttert werden. 
1 TL am Tag für einen mittelgroßen Hund.
Auf den Verdauungstrakt hat der Bärlauch eine heilende Wirkung und er verfügt über antibakterielle Eigenschaften und wird daher auch bei Herz-Kreislauferkrankungen gerne eigesetzt.
 
Die beigefügten Kokosflocken  haben zusätzlich eine wurmwidrige Wirkung und können ebenfalls zur Prophylaxe verwendet werden.

Foto | pixabay